Taumarunui High School – Reformpädagogik plus outdoor Education am Fuße des Vulkans

Ich heiße Anja und betreue bei GLS unter anderem die GLS High School Programme in Neuseeland.

Im Februar hatte ich das Vergnügen, zwei Wochen durch Neuseeland zu reisen und insgesamt acht High Schools mit einem besonders guten Outdoor Education Programm zu besuchen.

Die Taumarunui High School liegt auf der Nordinsel in einer Kleinstadt in den Bergen. Sie hat ein reformatorisches Bildungskonzept. Die Schüler entscheiden durch fächerübergreifende Projekte den gewünschten Schwerpunkt des Lernens selbst. Sie suchen sich aus, was sie lernen möchten. Dieses selektive Lernen führt zu schnellen Lernfortschritten und echtem Langzeitwissenszuwachs. Am Ende eines jeden Terms stellt jeder Schüler sein Projekt in einer Präsentation vor, zu der alle Lehrer, Mitschüler und Eltern eingeladen sind. Wie der Direktor, John Rautenbach, sagt: Das Konzept macht Schüler UND Lehrer glücklich. Warum? Weil die Schüler, Lust haben zu lernen und maximal motiviert sind, was wiederum auch die Lehrer begeistert. Nicht zu empfehlen, ist die Schule sofern du strenge Strukturen, Leistungsdruck oder enge Vorgaben benötigst, um gute Leistungen zu erzielen. Ideal ist es, wenn du gern praxisorientiert lernst: jeden Freitag kannst du zusätzlich einen praktischen Tag außerhalb der Schule verbringen.

Taumarunui liegt ganz in der Nähe vom wunderschönen und Lake Taupo, einem mit Wasser gefüllten Kegel eines Vulkans.

Das Gegenteil von riesengroß ist der Taupo Airport. Von dort sind es eineinhalb Stunden Fahrt bis nach Taumarunui.

Schon auf der Fahrt vom Flughafen in Lake Taupo nach Taumarunui war ich von der Schönheit der Landschaft fasziniert.

Die Kleinstadt hat zirka 5000 Einwohner. Rechts und links der Hauptstraße gibt es eine gute Auswahl an Cafe´s, Supermärkten, kleinen Shops und Restaurants. Sogar ein Kino gibt es. Der Reiz des Ortes lag für mich in der Vielfältigkeit der wunderschönen Landschaft drumherum. Was Jugendliche dort gern machen, ist im Taumarunui River Schwimmen zu gehen und Mountainbike zu fahren. 

Hier stehe ich mit dem Direktor John Rautenbach vor einer besonders schönen Maori-Schnitzerei, die die Schule erst kürzlich per Testament von dem früheren Besitzer erhalten hat, der wollte, dass sie öffentlich zugänglich ist und wertgeschätzt wird. Das war weise gewählt denn 63 % der Schüler der Taumarunui High School sind Maori. Das Schulklima und das Miteinander sind ganz außerordentlich harmonisch und positiv. Die 63 % sind eine echte Besonderheit der Schule - an den meisten anderen Schulen, die GLS in NZ anbietet, liegt der Anteil bei 20 % Schülern mit Maori Herkunft.

Die Taumarunui High School organisiert zudem für jeden Schüler, der dies möchte, ein kontinuierliches Praktikum für wöchentlich Freitags. Internationale Schüler können teilnehmen, sofern sie wollen. Je nach Neigung und Neugier könnte es zum Beispiel die Mithilfe auf einer Pferdefarm sein oder die Mitarbeit in einer der örtlichen Tischlereien oder im Elektrizitätswerk oder auf dem Golfplatz.

In und um Taumarunui gibt es sehr viele Farmen, auf denen es auch leicht möglich ist, Reitunterricht zu nehmen oder ein Pferd auszuleihen.

Direkt gegenüber der Schule gibt es einen 18 Loch Golfplatz. Wer gerne Golf spielt, kann das dort jederzeit nach der Schule oder am Wochenende tun. Der Golfplatz des Taumarunui Golf Clubs ist ein Traumplatz und hat trotzdem nur Mitgliedsbeiträge von nur 35 NZD pro Jahr für Schüler.  https://www.taumarunuigolfclub.co.nz/

Mehr zur Taumarunui High School findest du im Schulprofil auf der GLS Website.

Du möchtest auch gern in Neuseeland zur Schule gehen? Gern helfen wir dir bei der Planung deiner Auslandszeit. Wir freuen uns auf deine Nachricht
: (030) 780089-80 oder highschool@gls-sprachenzentrum.de .

Liebe Grüße
Anja
GLS High School Team