North lsland Trip

Während den 2-3 Monaten, die ich in Neuseeland im Sommer frei hatte, habe ich einen Trip zu Neuseelands Nordinsel gemacht. Da ich bis dahin nur auf der Südinsel gewesen war, war es sehr interessant auch die Nordinsel zu sehen. Ich war mit Learning Journeys unterwegs und würde die Organisation auf jedem Fall jedem empfehlen, der während seines Auslandsjahres in Neuseeland reisen möchte.

Am Montagmorgen bin ich zuerst von Christchurch nach Auckland geflogen und habe dort am Flughafen meine Gruppe getroffen.

 

Unsere erste Nacht haben wir in Paihia verbracht, auf unsere Fahrt hielten wir bei diesem schönen Wasserfall. In Paihia waren wir nachmittags kajaken und konnten unter einem Wasserfall stehen.

Am nächsten Tag haben wir einen Bustrip zum Cape Reinga gemacht. Auf unserem Weg dorthin haben wir zuerst beim Puketi Kauri Forest gehalten.

Für unseren Lunchstop waren wir in Houhora und es gab Fish & Chips an diesem wunderschönen See.

Bevor wir schließlich beim Cape Reinga ankamen, waren wir noch Sandboarding auf diesen Sanddünen.

Nach einer sehr langen Busfahrt sind wir dann doch irgendwann beim Cape Reinga angekommen, wo wir nicht nur den Leuchtturm bewundern konnten sondern auch das Zusammentreffen des pazifistischen Ozeans und des tasmanischen Meeres.

Während unsere Rückfahrt nach Paihia sind wir ein Stück am berühmten 90 Mile Beach entlang gefahren. Am Mittwoch hatten wir ein wenig Freizeit, die wir in Russell verbracht haben und sind dann mit unserem Van von Paihia nach Rotoura gefahren.

Donnerstag hatten wir einen ganzen Tag frei an dem wir allerdings verschieden extra Aktivitäten auswählen konnten. Ich (und fast alle anderen in meiner Gruppe) bin nach Hobbition gefahren, es war wunderschön und ist definitiv einen Besuch wert (auch für Leute, die die Bücher nicht kennen).

 

Abends sind wir noch am Lake Rotoura entlang spaziert.

Freitagmorgen waren wir in einem geothermalen Wunderland und haben Geysire bewundert. Am Nachmittag konnte man Bungy Jumpen oder Skydiven, wenn man wollte.

Samstagmorgen sind wir zu diesem wunderschönen Wasserfall im Whakapapa Nationalpark gewandert. Danach sind wir zu den Waitomocaves gefahren.

An unserem letzten Tag haben wir eine Tour durch die Waitomocaves gemacht und am Ende Glühwürmchen gesehen. Dann ging es leider schon wieder zurück zum Flughafen, wo wir alle Tschüss sagen musste.