Montreal im Winter

-20 grad und Schneestürme aber trotzdem ist in Montreal immer was zu tun!

Der erste Schnee kam schon Anfang November und ich hab mich erstmal richtig darüber gefreut!! Schon ab November konnte ich Weihnachten garnicht mehr abwarten da schon überall Weihnachtsmusik lief...

 

Als Weihnachten dann aber kam war der Schnee weg und alles was wir hatten war eisiger Wind. Trotzallem hatte ich wunderschöne Weihnachten mit meiner Gastfamilie.

Im Winter hat es mir super gefallen als wir mit meiner Gastfamilie in ein Ballett gegangen sind und abgesehen davon gibt es auch ganz ganz viele konzerte in Montreal wo man sich garnicht entscheiden kann zu welchem man gehen soll....

Ich hab mich dann dazu entschieden mit Freunden auf das A$AP Rocky Konzert zu gehen.

Ich musste dann schnell bemerken, der Winter zieht sich. Deswegen hab ich mich daran gewohnt Ausflüge zu machen und direkt einen Ort zum aufwärmen suchen.

Ziemlich schnell haben meine Freunde und ich einen Lieblingsort gefunden. Das Chalet auf dem Mont-Royal. Es ist immer super super warm und wenn man Glück hat scheint auch gerne mal die Sonne hinein.

Zum Beispiel haben meine Freundin und ich uns einmal morgens auf den Weg auf den Mont-Royal gemacht um den Sonnenaufgang anzuschauen das war echt eine unglaubliche Aussicht trotz der Kälte.

Generell ist der Winter in der Stadt ziemlich Sonnig was einen direkt viel besser fühlen lässt.

Und sobald es dann mal über 0 grad sind drehen die Kanadier komplett durch und laufen in Tshirt und kurzer Hose durch die Stadt.