Meine ersten drei Monate in Kanada

Meine ersten Drei Monate in Kanda waren ein auf und ab. Ich habe viele Leute kennengelernt und neue Freundschaften geschlossen auch wenn es manchmal schwer ist weil ich mein zu Hause vermisse….genieße ich jeden Tag hier :)

als ich auf Vancouver Island (Nanaimo)  angekommen bin, war alles erstmal sehr neu und man musste sich erst einmal darauf einstellen.
Das erste was ich gemachte habe, war meine Gastgeschenke auszuteilen. Auf dem Foto könnt ihr mich und meine Gastmutter sehen, das Deutsche Kochbuch was sie in der Hand hält war ein Gastgeschenk von mir :)  

 

 

Meine zweite Gastschwester lebt nicht mehr zu Hause sondern in Vancouver. Meine Gasteltern, meine Italienische Gastschwester und ich sind dann zwei Wochen nach dem ich angekommen bin nach Vancouver mit dem Wasserflugzeug nach Vancouver geflogen und natürlich hat es geregnet :) 

Es hat mega viel Spaß gemacht und ich habe mich gleich in Vancouver verliebt 

Ein kleiner Tipp für alle die noch nie in Vancouver waren….das Wasserflugzeug lohnt sich auf jedenfall - es ist zwar etwa teuer aber eine einmalige Erfahrung. Aber die Fähre ist die günstiger Variante  mit der ich auch regelmäßig nach Vancouver fahre.

Das war mein erstes Thanks giving dinner mit Truthahn, Pumpkin pie, Kartoffelpüree, Braten Soße, Salat, Schinken, Cranberry Marmelade, Pilz Risotto und ich habe noch meinen berühmten Cranberry orange upside down cake gebacken (der in New York sehr bekannt ist) 

 

🦃😋

Halloween war nach Thanksgiving und ist eine große Sache auch in Kanada. 
Am 31 haben sich fast alle aus meiner Schule geschminkt und verkleidet so auch ich :) 

Endlich war es soweit, Weihnachten steht vor der Tür und am 17 November hat der Weihnachtsmarkt in Vancouver geöffnet. Das lustige ist das der Weihnachtsmarkt nur Deutsches essen hat und man überall probieren kann 😋❤️