Mein erster Monat in Kanada

Seit einem Monat bin ich jetzt hier in Victoria auf Vancouver Island. Ich kann garnicht glauben wie schnell die Zeit vergeht. Ich habe schon so viel erlebt und freue mich jetzt schon auf die kommenden Monate :)

Das bin ich kurz vor dem Flug mit meinem riesigen Koffer. Ich war nicht wirklich aufgeregt, dafür aber im totalen Gefühlschaos und es sind auch einige Tränen beim Abschied geflossen. Natürlich trage ich auch mein GLS Shirt welches praktischer war als gedacht, denn damit hat man schnell andere Austauschschüler erkannt.

Das ist meine Schule, die Claremont Secondary School. Der Unterricht ist hier ein bisschen anders. Ich habe jeden Tag dieselben vier Fächer und im nächsten Halbjahr habe ich dann vier andere. Ich belege zum Beispiel Literatur, History, Foods und Rowing. Der Unterricht hier ist relativ einfach, allerdings bekommt man auch Hausaufgaben.

Natürlich gibt es hier auch die gelben Schulbusse, mit einen von diesen fahre ich jeden morgen zur Schule. Generell gibt es hier ganz viele Dinge die ich sonst nur aus Highschoolfilmen kenne. Wie beispielsweise die Schließfächer, die typisch amerikanischen Häuser etc.

Mein erstes Mal in Victoria Downtown! An meiner Schule gab es für alle Internationals in den ersten drei Tagen nach meiner Ankunft Orientation Days und an einem haben wir eine Really Downtown gemacht. Und es ist so wunderschön! Besonders gut gefallen mir die Blumen and den Straßenlaternen.

An meinem ersten Wochenende hier, war ich mit meiner Gastmutter, meiner Gastschwester aus Italien und dem Vater meiner Gastmutter auf dem Greek Fest. Es gab viel gutes Essen und Tanzshows auf der Bühne.

Dieses Bild ist auf der Saanich Fair entstanden. Es gab einen Jahrmarkt (siehe Bild), Pferdeshows und vieles mehr. Ich hab auch das erste Mal einen Corndog probiert, ist aber nicht weiterzuempfehlen!

Rosentunnel im Buchard Garden. Ich war dort mit meiner Gastschwester und meiner Gastmutter. Es gab viele schöne Blumen und mindestens genauso viele Fotos hab ich dort auch gemacht.

Sonnenuntergang am Strand. Ich wohne glücklicherweise nur 15 min zu Fuß vom Strand weg. Deshalb gehe ich, wenn das Wetter ist öfter mal zum Strand und lese.

Ein weiterer schöner Sonnenuntergang, diesmal vom Mount Douglas. Unsere Gastmutter ist mit mir und meiner Gastschwester nach dem Abendessen dahingefahren. Mit den Worten "Kommt steigt ins Auto" hat sie und mit diesem wunderschönen Ausblick überrascht. Danach haben wir das erste Mal "Slurpee" probiert, das ist im Prinzip dasselbe wie Slusheis.

Terry Fox Run und Spartan´s Day. Am 26.09 war an meiner Schule Spartan´s Day (Spartan ist das Schulmaskottchen) und alle (oder zumindest die Meisten) haben rot getragen. Zudem war noch der Terry Fox Run. Terry Fox war ein 18 Jahre alter Kanadier, dem aufgrund von Krebs ein Bein amputiert werden musste. Um Geld und Bewusstsein für Krebsforschung zu sammeln, startete er einen Marathon von Ost nach West Kanada. Allerdings konnte er den Marathon nicht beenden, da er an Lungenkrebs erkrankte and dem er dann auch gestorben ist. Deshalb wird jedes Jahr der Terry Fox Run veranstaltet, um in seinem Gedenken Geld für Krebskranke zu sammeln.

Ich bin hier in meiner Schule in der Ruderakademie und am 29.09 hatte ich meine erste Regatta in Kanada. Ich war in einem Doppelvierer und wir haben unser Rennen gewonnen. Ich bin echt sehr glücklich meinen Sport hier in Kanada weitermachen zu können. Zudem ist es auch eine tolle Möglichkeit Leute kennenzulernen und Freunde zu finden.