La Belgique - klein aber fein

"Die Eitelkeit hat das Gaspedal erfunden, die Klugheit die Bremse." So lautet ein belgisches Sprichwort und tatsächlich benimmt man sich danach. Alles wird ruhig angegangen, nur kein Stress. 6 Monate meines wundervollen Aufenthaltes, in dem Land mit der besten Schokolade, hier in einigen Bildern!

"Die Eitelkeit hat das Gaspedal erfunden, die Klugheit die Bremse." So lautet ein belgisches Sprichwort und tatsächlich benimmt man sich danach. Alles wird ruhig angegangen, nur kein Stress.

6 Monate meines wundervollen Schulaufenthaltes, in dem Land mit der besten Schokolade, hier in einigen Bildern!

So klein Belgien mit seinen, 30528m² auch sein mag, wunderschön ist es allemal. Auf diesem Foto sieht man das Atomium, ein absolutes "Must-See" in Belgien. Es wurde für die Weltausstellung 58' erbaut und steht bis heute. Die Aussicht über Brüssel, von der Kugel ganz oben, ist absolut sehenswert!

img004828-002214-035628.jpg

Nach einem tollen Vorbereitungscamp in der Hauptstadt, hieß es nach einer Woche endlich: Bonjour Gastfamilie! 

Ich war ziemlich aufgeregt, als ich am Bahnhof von Buzet (meinem kleinen Dorf) ankam. Aber der schöne Sonnenuntergang hat mich gleich ein bisschen entspannt.  

img004828-002214-035629.jpg

Es hat zwar einige Zeit gedauert, bis Buzet mein neues zu Hause wurde. Denn ganz so einfach was es mit der Sprache und der neuen Umgebung zu Beginn nicht. Doch dank der Offenheit meiner Familie und vieler Ausflüge fühlte ich mich in Belgien rasch sehr wohl.

Bei einem Kurzurlaub in der Normandie (Frankreich) mit meinen drei Gastbrüdern und den Gasteltern habe ich dann auch alle richtig gut kennengelernt und fühlte mich von da an wie ein richtiges Familienmitglied! Hier zwei meiner Gastbrüder und ich in einem kleinen Zoo in St Vaast. 

img004828-002214-035630.jpg

Am aller meisten ans Herz gewachsen sind mir meine FreundInnen. Zu Anfang  meines Aufenthaltes (im Jänner) lag so viel Schnee, wie ich in meinem Leben noch nicht gesehen habe. Doch trotz der Kälte hatten, wir unheimlich viel Spaß. Wie hier bei einer Schneeballschlacht mit einer Freundin, die mir in so kurzer Zeit wirklich unglaublich wichtig geworden ist, denn sie half mir mit so allerlei Problemchen.

img004828-002214-035632.jpg

Im Frühling wurde es dann klimatechnisch um einiges besser! Das Leben hier am Land ist wundervoll, sobald einmal die Sonne heraus kommt nehmen wir einfach unsere Fahrräder und gehen in die Felder und genießen das Leben. 

img004828-002214-035631.jpg

Neben meinen FreundInnen sind mir aber auch die belgischen Spezialitäten sehr ans Herz gewachsen! Schokolade, Waffeln, Fritten und Crêpes - wo man nur hinschaut. Und zu meinem Glück ist meine Gastmutter eine ausgezeichnete Bäckerin und jede Woche werden neue Leckereien aufgetischt. 

Auch die Landschaft Belgiens hat mich begeistert. Keine Berge, nicht einmal Hügel, alles ist flach, ganz flach. Dadurch hat man einen wunderschönen Ausblick über das ganze Land und kann die klare Luft einatmen. Hier vom "Lion de Waterloo" (Waterloo).

img004828-002214-035633.jpg

Unglaublich ist auch wie schnell man in viele verschiedene Länder reisen kann. Mit meiner Organisation ging es zum Beispiel für 2 Tage nach Paris und mein Traum, den Eiffelturm live zu sehen, hat sich erfüllt!

Coucou Paris!

img004828-002214-035634.jpg

Auch von Luxemburg ist man gar nicht weit entfernt. Also spazierte ich mit meinem Gastbruder, während eines Familienbesuches, einfach mal schnell zu Fuß querfeldein über die Grenze. 

Coucou Luxembourg!

img004828-002214-035635.jpg

Außerdem habe ich meine "große Liebe" hier gefunden: Le Grand Place à Bruxelles
Ein schöner, gepflasterter Platz, mit alten Häuschen und leckeren Schokoladeläden, leider mit zu vielen TouristInnen. 

An einem sonnigen Wochenende beschloss ich also kurzerhand, mit einer australischen Austauschschülerin dorthin zu fahren. Hoch lebe die Spontanität! Hoch lebe der nachlassende belgische Regen!

img004828-002214-035636.jpg

Vermutlich denkt ihr jetzt, ich schreibe all diese schönen Dinge nur, um euch Belgien "schmackhaft" zu machen. Ich versichere euch ich habe all das mit eigenen Augen erlebt.

Die Schule - beispielsweise - hat mir noch nie so viel Spaß gemacht. Es herrscht eine unglaublich familiäre Atmosphäre und ich habe wirklich herzliche Menschen kennengelernt. Am besten hat mir die "Fancy-Fair" gefallen, ein Schulfest mit viel Essen und unterhaltsamen Showeinlagen. Hier zu sehen: Meine Freundin und ich im Publikum der Hauptveranstaltung dieses Abends. 

img004828-002214-035637.jpg

Somit sind wir am Ende meiner kleinen Fotoreise durch Belgien angekommen. Eigentlich gäbe es noch so viel mehr zu erzählen, aber es ist wohl am besten, das alles selbst zu erleben. Eines weiß ich sicher, das Atomium wird mich noch öfters zu sehen bekommen :-) 

img004828-002214-035638.jpg

Eine Beschreibung des Austauschprogramms in Belgien findet ihr auf der GLS High School Website.