Der perfekte Start ins High School Jahr Down Under - Orientierung in Sydney

Sydney

Sydney - Die Traumstadt an der Ostküste Australiens hat unsere 39 Teilnehmer der Orientierungsveranstaltung im Januar mit warmen 27C und Sonnenschein begrüßt. Nach dem 24 stündigen Flug, aus dem kalten Deutschland, war es wunderbar, in der Wärme anzukommen. Unsere Teilnehmer hatten nicht viel Zeit zum verschnaufen: Nach einem schnellen Frühstück und Klamottenwechsel, ging es direkt damit los die 5 Millionen Metropole zu entdecken.

 

Los ging es mit einer Tour durch das QVB - das Queen Victoria Building. Das prunktvolle viktorianische Gebäude im CBD ist ein krasser Kontrast zu den super modernen Hochhäusern der Innenstadt. Die zwei großen mechanischen Uhren mit beweglichen Figuren bestimmen das Bild im inneren des QVB.

Fun Fact vom QVB: Die Queen hat dem zukünftigen Bürgermeister von Sydney des Jahres 2085 im Jahr 1986 einen Brief geschrieben. Angeblich soll nur die Queen wissen, was drin steht.

“The Rt. Hon. The LORD MAYOR of SYDNEY. AUSTRALIA[.] Greetings[.] On a suitable day to be selected by you in the year 2085 A.D. would you please open this envelope and convey to the citizens of SYDNEY my message to them”. It is then signed by the Queen.

Wir sind gespannt was die Queen zu sagen hat :-)

Vom QVB aus ging es weiter in den Darling Harbour.

Hier haben unsere Teilnehmer dann etwas Zeit zum verschnaufen gehabt und konnten die ersten Shopping Erfahrungen in Australien sammeln.

Vom Darling Harbour aus ging es mit einer der iconic Sydney Ferries vorbei an der Skyline der Stadt zur Harbour Bridge und letzendlich in Richtung Opera House.

Der Weg zurück in den CBD war dann nicht mehr so komfortabel: Es wurde gelaufen und zwar über die Sydney Harbour Bridge. Die Brücke ist ca. 1,2km lang und von oben hat man einen tollen Blick aufs Opera House und die Skyline von Sydney.

Auf diesem Foto seht ihr unten rechts in der Ecke einen Teil des ältestens Stadtteils der Stadt: The Rocks.

Nach einem kurzen Abstecher ins Harbour Bridge Museum und nach The Rocks sind alle hundemüde zurück ins Hostel gelaufen. Wir haben uns alle auf eine Dusche und auf ganz viele Pizzen gefreut.

 

Am nächsten Tag hatten wir leider etwas pech mit dem Wetter, es war sehr bewölkt, was uns aber nicht davon abgehalten hat wieder eine Fähre zu boarden und den wunderschönen Manly Beach zu besuchen. Da wir alle doch den Zeitunterschied von 10 Stunden gemerkt haben, waren alle sehr froh, einfach nur die Aussicht zu genießen und am Strand zu sitzen.

Abends ging es für die Gruppe dann noch auf den Sydney Tower mit einem unglaublich tollen Blick über die Stadt.

Die ersten zwei Tage sind wie im Flug vergangen und Abends sind wir wieder sehr müde nach einem leckeren Abendessen zurück ins Hostel.

Wieder begleitet von strahlendem Sonnenschein ging es für uns am dritten und somit letzten Tag in Sydney mit der Fähre zum Taronga Zoo. Der Zoo befand sich in einer der vielen malerischen Buchten vor Sydney und war mit einer kleinen Seilbahn zu erreichen. Schon im Wagon hatte man einen tollen Überblick über die Anlage und so konnten wir bereits die ersten Australischen Tiere von oben erspähen.

Nach ein paar kurzen Erläuterungen und Tipps von unseren Reiseleitern, schwirrten alle mit einer Map in der Hand in verschiedene Richtungen aus. Koalas, Kängurus, Babyelefanten, sogar ein riesiges Krokodil und viele weitere wilde, einheimische Tiere, konnten wir ganz aus der Nähe bestaunen. 

Wir rundeten unseren Besuch mit einer atemberaubenden Flugshow mit vielen bunten Vögeln ab, bevor es mit der Fähre wieder zurück in die Stadt ging. Nach der Mittagspause am Hafen legten wir noch einen kurzen Stopp im Customs House und im Botanischen Garten ein, welcher sehr bunt und liebevoll gestaltet war.

Zum Abend führte uns unsere Reiseleiterin nach Chinatown, wo es eine riesige Auswahl an asiatischen Köstlichkeiten gab, sowie viele bunte und funkelnde Stände, die unser Interesse zum Bummeln weckten.

Zeitig ging es für uns am nächsten Morgen zum Flughafen, wo sich unsere Wege, nach einer schönen gemeinsamen Zeit mit vielen tollen Erinnerungen, trennten. Viele Schülerinnen und Schüler reisten in andere Australische Städte, wie Adelaide, Melbourne, Perth oder Brisbane. Für die anderen ging es weiter ins wunderschöne Neuseeland: nach Auckland, Christchurch oder Queenstown. Die Gastfamilien erwarteten uns bereits freudestrahlend am Flughafen – und das Abenteuer High School konnte nun endlich beginnen.

Wir wünschen euch eine unvergessliche Zeit mit vielen tollen Erfahrungen!

Es hat uns viel Freude bereitet, euch zu begleiten. Alles Gute, Eure Miri & Chrissy