It's a second life

Nach einigen Wochen in einem fremden Land, welches du bald als 2. Heimat betiteln wirst, wenn man eine Sprache hört, die man nicht versteht, wenn man eine Währung benutzt, deren Wert man nicht kennt, wenn man auf Straßen geht, die man noch nie zuvor betreten hat, entdeckt man, dass sein altes "Ich", zusammen mit allem, was man jemals gelernt hat, angesichts dieser neuen Herausforderungen überhaupt nichts nützt, und man beginnt zu erkennen, dass tief in seinem Unterbewusstsein jemand ist, der viel interessanter und offener für diese Welt und für neue Erfahrung ist. Du entdeckst die Wanderlust in dir und willst den Ort, der vor ein paar Monaten noch völlig fremd war, niemals verlassen.

Ein Highschool Year ist das bisher beste Jahre meines Lebens. Ohne Zweifel. Und es ist auch das Schlimmste. Ohne Zweifel. Das Highschool Year ist etwas, das du nie vergessen wirst, etwas, das immer ein Teil von dir sein wird. Es ist etwas, das niemand zu Hause jemals wirklich verstehen wird. Du kommst zurück und bemerkst wie stark dich das Jahr geprägt hat, weil kein anderer sich verändert hat.

Du wirst an dem Austausch wachsen und erkennen, dass alle gleich sind, egal woher sie kommen. Dass es überall tolle Leute und douche bags gibt. Und dass es nur von dir abhängt, wie gut oder schlecht dein Tag sein wird. Oder das ganze Jahr. Und es ist die Erkenntnis, dass man allein sein kann, dass man unabhängig ist. Und es nun versuchen muss, seinen Eltern zu erklären.

Austauschschüler tanzen grundlos im Regen, weinen grundlos und lachen, alles zur selben Zeit. Es ist eine Aufruhr aller möglichen Emotionen. Ein Auslandsjahr ist alles. Und ein Auslandsjahr ist etwas, das man nicht verstehen kann, wenn man es nicht selbst durchgemacht hat. 

 

Die vier Bilder zeigen nur kleine Einblicke in meine Erfahrungen und Erinnerungen an das Auslandsjahr - Die täglichen Busrides zur Highschool, meine Graduation, cheering für das Football Team oder die endlosen, internationalen Freundschaften die man schließt. Ich hätte noch weitere Fotos hinzufügen können, aber ein Auslandsjahr muss man selbst erlebt haben um meine Emotionen beim betrachten dieser Fotos nachempfinden zu können.

 

Denn wie soll man ein Leben in vier Fotos darstellen? 

It is not a trip or a vacation. It is a second life.

Comments

Bilder von pexels.com