Tolles Internat nahe London

Ich bin Karin und betreue bei GLS das Schulprogramm in Großbritannien. Im Oktober 2017 habe ich die Mill Hill Schule im Norden Londons besucht. Wenn du ein Internat im Grünen und gleichzeitig unkomplizierter Verkehrsanbindung nach London suchst, könnte dies die richtige Schule für dich sein.

Die Mill Hill School, eine attraktive Privatschule im Norden Londons, besteht eigentlich aus zwei Schulen – der Schule „The Mount, Mill Hill International“, die hauptsächlich von Schülern besucht wird, die zusätzlichen Englischunterricht oder akademisch weniger anspruchsvolle Kurse belegen wollen, und der Mill Hill School. Beide Schulen liegen in einem grünen Wohnviertel, zur Hauptstraße „Mill Hill Broadway“, mit einer Vielzahl von Geschäften, und zum Bahnhof kann man einen Bus nehmen oder 10 Minuten laufen.

The Mount, Mill Hill International besuchen natürlich vorrangig internationale Schüler, aber auch einige britische Schüler, die sich etwas weniger Leistungsdruck wünschen, bevorzugen diese Schule gegenüber der regulären Mill Hill School. The Mount befindet sich in einem ansprechenden Gebäude und wird von grünen Wiesen umgeben:

Geleitet wird diese Schule von Sarah Bellotti, die ich zu einem kurzen Austausch traf.

Sarah erzählt, dass die Schule erst 2014 frisch renoviert wurde, was man wirklich sehen kann, wenn man durch die Schule läuft. Hier siehst du den Speisesaal,

einen der Musikräume,

den Kunstraum,

ein Klassenzimmer

Aufenthaltsraum und Treppenhaus,

einen weiteren Klassenraum

sowie die Schülerküche:

Vor der Schule gibt es noch einen Sportplatz und Grünflächen für die wärmere Jahreszeit.

Nach dem Schulbesuch hat mir Sarah noch Emma vorgestellt (links im Bild), die die Summer School der Schule organisiert: In den Sommerferien könnt Ihr bei Bedarf ein Sprachkurs mit allgemeinem und akademischem Englisch vorschalten, um euch optimal auf den Schuljahresbeginn vorzubereiten.

 

Das Internat befindet sich auf dem Gelände der Mill Hill School und liegt von der International School ca. 10 Minuten Fußweg entfernt. 80 % der Internatsschüler kommen von The Mount, Mill Hill International, die restlichen 20 % von der Mill School. Das Internat besteht aus vier Gebäuden - je nach Lage läuft man zur Schule zwei bis zehn Minuten. Im Internat sowie bei den außerschulischen Aktivitäten vermischen sich die Schüler beider Schulen sehr gut, was auch den späteren möglichen Übergang von der internationalen zur regulären Schule erleichtert.

Hier siehst du das Internatshaus, das der Schule am nächsten liegt, samt Aufenthaltsraum, kleinem Computerraum und Teeküche.

Durch Internat und Schule werde ich von Korina Freese geführt, einer Deutschen, die seit 25 Jahren in England lebt, und für die Bewerbungen und Aufnahmeverfahren der Schüler zuständig ist.

Auf dem weitläufigen Schulgelände trifft man auf verschiedene, größtenteils sehr attraktive Gebäude, einige sehr modern, andere traditionell.

Selbstverständlich gibt es auch eine Kantine, die an der Mill School auch ein bisschen Harry Potter Feeling vermittelt,

und hinter den Bäumen ist sogar ein Schwimmbad versteckt:

Korina erzählte mir, dass die Internatszimmer natürlich immer sehr begehrt sind und sie an liebsten Schüler aufnehmen, die mindestens ein ganzes Schuljahr kommen wollen. Dennoch gibt es auch immer mal freie Plätze, sodass man sich auch für nur ein Trimester ab September oder Januar bewerben kann. Wenn man die International School besucht, ist sogar ein Besuch im letzten Trimester, ab April, möglich.

Ich war begeistert von dieser Schule und versprach Korina, ihr schon bald den ersten Schüler oder die erste Schülerin aus ihrer Heimat zu schicken. :-) Weitere Infos zu dieser privaten Internatsschule findest du auf der GLS Website zum Thema Schüleraustausch weltweit.