Mein Auslandshalbjahr in Argentinien

Mein Auslandshalbjahr in Argentinien - dem Land, das man einfach nur lieben kann...

Hallo!

Ich bin Mila, 17, aus Berlin und verbringe gerade ein halbes Jahr im wunderschönen Argentinien. Ich liebe es hier!!

Bei mir ist gerade Halbzeit, und ich dachte, ich erzähl euch mal von meinen ersten Monaten hier.

Ich fange mal von vorne an. Als ich im Februar in Rosario ankam, hatte ich erstmal einen Vorbereitungsworkshop mit 6 anderen Austauschschülern aus aller Welt. Wir hatten Spanischstunden, haben die Stadt kennengelernt, eine Bootstour gemacht, … Es war eine super Woche zum eingewöhnen und hat total Spaß gemacht.

img005530-002857-045907.jpg

Auf dem Boot... Ich bin die Blonde mit der Sonnenbrille :)

Danach ging es dann endlich in die Gastfamilien. Ich bin gleich in Rosario geblieben, weil ich diese Stadt ausgewählt habe. Sie ist auch total schön, es gibt so viele Parks und teilweise Palmen auf der Straße und so viel zu sehen… Ich kann sie nur empfehlen.

img005530-002857-045908.jpg

Meine Familie hat mich super herzlich aufgenommen. Ich habe eine Gastschwester, die 3 Jahre jünger ist und mit der ich mir ein Zimmer teile, und zwei 8-jähre Brüder, Zwilllinge. Bis jetzt verstehe ich mich mit allen total gut.

img005530-002857-045917.jpg
img005530-002857-045906.jpg

Alle haben sich sehr viel Mühe gegeben, jeden Satz 3-mal wiederholt und immer ihr Bestes gegeben, dass es mir gut geht. Ich hatte ja schon vorher gehört, dass die Menschen hier sehr offen und freundlich sind, und ich kann das nur bestätigen. Auch die ganze große Familie, mit der hier viel Zeit verbracht wird, hat mich sofort gut aufgenommen.

In der Schule konnte ich es dann gar nicht mehr glauben, wie nett und offen alle sind. Nicht nur haben sich alle total für mich interessiert und mich ausgefragt, sondern ich wurde schon an meinem 2. Tag von meinen Klassenkameraden eingeladen, etwas zu unternehmen! Und danach wurde es immer mehr, mittlerweile bin ich 3-4 mal die Woche mit Freunden unterwegs oder übernachte bei meiner besten Freundin Nina… Und irgendwie sind alle immer gut gelaunt und lustig und verrückt, es wird getanzt und gelacht und macht total Spaß. Das hört sich so kitschig an, aber es stimmt wirklich!

img005530-002857-045921.jpg
img005530-002857-045923.jpg

Über Ostern sind wir mit der ganzen Großfamilie nach Córdoba in die Berge gefahren. Das war total schön, wir sind gewandert, haben uns entspannt, gegessen und waren einmal sogar in einem Wasserfall baden…

img005530-002857-045910.jpg
img005530-002857-045911.jpg

Die Familie, und das sind noch nicht mal alle. Ich bin in der 2. Reihe, die 4. von rechts :)

Nächstes Wochenende fahren wir ans Meer, im Juni dann nach Mendoza zum Skifahren. Das ist echt verrückt für mich, aber ich freue mich total… Und vor allem habe ich so ein Glück, dass meine Familie so viel mit mir rumreist und ich so viel vom Land sehen kann!

An meinem 17. Geburtstag im April haben wir tonnenweise Essen gemacht und die ganze Familie und ein paar meiner Freunde eingeladen. Es wurde gequatscht, gesungen und natürlich gegessen und ich hatte einen tollen Tag. Abends war ich noch mit meinen Freunden essen.

img005530-002857-045919.jpg
img005530-002857-045918.jpg

Einmal mit Freundinnen und einmal mit meiner Familie :)

Die Schulzeit ist lustigerweise meine Lieblingszeit des Tages, einfach, weil ich dort alle Freunde sehe und es immer viel zu lachen gibt. Gearbeitet wird nicht so unglaublich viel, die Lehrer kommen meistens selbst viel zu spät und auch der Unterricht ist meistens eher entspannt. Ich komme so halbwegs mit, das mit dem Spanisch ist natürlich noch schwierig. Aber ich merke wirklich jeden Tag, dass es besser wird…

img005530-002857-045922.jpg

Insgesamt habe ich einfach eine wahnsinnig schöne Zeit hier. Sie vergeht leider viel zu schnell… Aber ich probiere einfach, nicht daran zu denken, wie viel Zeit mir noch bleibt.

Argentinien ist ein tolles, facettenreiches und wunderschönes Land und die Leute sind fröhlich und wahnsinnig herzlich, ich kann es wirklich nur empfehlen! Und wenn ihr hierherkommt, dann würde ich euch raten: kommt ein ganzes Jahr, das ist so viel kürzer, als man denkt…

Ich will jedenfalls gar nicht mehr weg hier. Und ich komme bestimmt zurück!