Das Valencia College in Orlando

Orlando ist die fünftgrößte Stadt in Florida und wird gerne als die „Touristen-Hauptstadt der USA“ bezeichnet. Für die hohen Besucherzahlen sind vor allem die vielen Themenparks verantwortlich, allen voran Walt Disney World, Universal Studios und SeaWorld.

 Von dieser Seite Orlandos (die Freizeitparks liegen fast alle im Südwesten der Stadt) habe ich allerdings nichts mitbekommen, denn ich war nach Zentral-Florida gereist, um mir das Valencia College anzuschauen. Zu mir: ich bin beim GLS Sprachenzentrum in Berlin für das College-Programm in den USa verantwortlich. 

Das Valencia College ist zahlenmäßig das größte College, das GLS im Programm hat. Über 60.000 Hochschüler studieren an Instituten, die sich auf 7 Campusse in und um Orlando verteilen. Das Durchschnittsalter liegt bei 20 Jahren. Der Anteil der internationalen Studenten ist allerdings sehr gering, nur knapp 1700 Studenten kommen aus dem Ausland.

Da die Campusse teilweise sehr weit auseinander liegen, empfehle ich das Valencia College den Studenten, die sich auf einen Fachbereich spezialiesieren und z.B. ausschließlich BWL Kurse belegen möchten. Somit finden alle Kurse auf einem Campus statt und man braucht nicht durch die ganze Stadt fahren, um zur nächsten Vorlesung zu gelangen.

Ich habe mir zunächst den East Campus etwas genauer angeschaut (Bild oben). Mit über 15.000 Studenten ist es der größte Campus des Valencia College.

Herzstück des Campus ist die Bibliothek (Bild oben, mittig) und die große Rasenfläche davor, auf der sich die Studenten gerne in den Pausen in die Sonne legen.

In den Gebäuden drumrum befinden sich die folgenden Institute bzw. Fachbereiche:

  • Arts & Entertainment: Kunst, Graphic & Interactive Design, Musik, Theater, Tanz, Digital Media Technology, Film Production Technology, Sound & Music Technology, Entertainment Design & Technology
  • Business, IT & Public Services: Accounting Technology, Business, Administration, Computer Information Technology, Computer Programming & Analysis, Criminal Justice, Drafting, Industrial Management, Medical Administration, Office Administration, Paralegal Studies
  • Communications: Creative Writing, Mass Media, Journalism, Public Relations, Speech, English for Academic Purposes
  • Geisteswissenschaften: Foreign Cultures, Philosophy, Religion
  • Fremdsprachen: Arabisch, Chinesisch, Französisch, Deutsch, Japanisch, Latein, Spanisch
  • Mathematik:
  • Science: Biology, Chemie, Geologie & Ozeanographie, Gesundheitswissenschaft, Ernährungswissenschaften, Physik
  • Social Sciences: African-American Studies, American Sign Language, Anthropology, Education, Geschichte, Politik, Psychologie, Soziologie
  • Physical Education: Fitness, Wellness

Beim Gang durch die Flure der Kunstfakultät konnte ich einige ausgestellte Bilder bestaunen und einen Blick in eines der Klassenzimmer werfen, wo gerade fleißig an Skulpturen gewerkelt wurde.

Höhepunkt meiner Führung waren jedoch das hauseigene Kino (den schönen farbintensiven Eingang erkennt man auf dem oberen Foto) und die Tonstudios in der School of Arts and Entertainment

Auf dem East Campus ist übrigens auch das Valencia College Radio (VCR) ansässig. Im Sendeprogramm des Internetradios gibt es Talkshows, Sportberichte sowie DJ-Live-Sets mit Musikrichtungen von Rock bis Hip Hop. Bei Interesse können sich College Mitarbeiter und Studenten an den Sendungen beteiligen oder erlernen, wie man ein Soundboard betätigt oder mit der Software umgeht. Seit einigen Semestern bietet das College auch einen Kurs "Radio & Podcasting" (mit 3 Credits) an, welcher sich mit den journalistische Aspekten des Radios befasst: z.B. wie strukturiere ich ein Interview? Wie benutzt man die Kameras? Wie starte und produziere ich meine eigene Show? Die Teilnehmer erstellen Live- und Voraufzeichnungen von Nachrichten, Werbeaktionen und episodischen Inhalten für Podcasts und Radiosendungen und erlernen alle Basics zum Thema Audio Storytelling.

Verwaltungstechnich ist das Gebäude Nr. 5 neben der Bibliothek das Wichtigste auf dem Campusgelände. Denn hier sind die Büros der Student Services, also des Studentenwerks zu Hause. Am blauen Infostand im Eingangsbereich kann man zunächst sein Anliegen schildern und wird dann zu den entsprechenden Büros weitergeleitet.

Egal welche Frage man hat, ob zum Stundenplan, dem Online Studenten Portal, Karriereplanung, Praktikumsmöglichkeiten bzw. Volunteering Stellen, hier werden die Studenten von den Betreuern unterstützt und beraten.

Im Gebäude 5 befindet sich außerdem die Cafeteria, welche wie ein Food Court angelegt ist, und der Valencia Book Store, in dem man Schulbücher und Unterrichtsmaterialien kaufen kann.

Unterstützung erhalten die Studenten auch im Learning Support Center (Bilder oben). Es gibt ein solches Center auf jedem Campus. Dort kann man im Computer Lab an seinen Hausaufgaben arbeiten oder spezielle, studienrelevante Software Programme nutzen. Man kann Treffen mit Tutoren z.B. für Mathematik oder Informatik vereinbaren oder Nachhilfe von einem anderen Studenten erhalten. Außerdem werden Workshops angeboten, die einen auch in allen Lebenslagen helfen können (z.B. Stressbewältigung, Umgang mit Depressionen). Als ich das Center besuchte, war es bereits später Nachmittag. Ich war trotzdem überrascht, wie viele Studenten ich dort antreffen konnte. Generell hatte ich den Eindruck, dass auch nach Ende der Kurse viele Studenten noch auf dem Campus sind, weil es dort einfach immer noch so viel zu unternehmen gibt.

Dazu gehören auch die Studentenorganisationen. Das sind Clubs, die von den Studenten selbst ins Leben gerufen werden und die ihnen eine Plattform geben, um gemeinsam gleichen Interessen nachzugehen - z.B. Schach spielen, Volleyball/Fußball, Filmabende, Fotografieren, Anime & Gaming).

Ich bin nach meinem Besuch am East Campus noch nach Downtown Orlando gefahren, um mir das niegelnagelneue Studentenwohnheim dort anzugucken. Das ist in der Tat so neu, dass es noch nicht einmal fertig gebaut war, als ich Ende Februar dort war. 😊 Zum Herbstsemester 2019 wird es jedoch eröffnet und dann können hier nicht nur Studenten des Valencia College wohnen, sondern auch von der UCF (University of Central Florida).

 

Sollten Sie Fragen zum Auslandsstudium am Valencia College oder unseren anderen Colleges in den USA und Kanada haben, können Sie mich sehr gerne kontaktieren: (030) 780089-64 | janine.herrmann@gls-sprachenzentrum.de

PS: Einige Colleges in den USA eignen sich auch als Äquivalent für einen High School Aufenthalt in den USA, da sie Schüler/innen ab 17 Jahren offen stehen. Hier finden Sie Profile dieser Colleges