Whistler

In diesem Beitrag erzähle ich euch ein Bisschen wie es in Whistler war. Ich bin mit dem International Student Program von meiner Schule gefahren. Für insgesamt 3 Tage und 2 Tage auf der Piste. Whistler ist das größte Skigebiet in Nordamerika!

2010 hat Whistler das erste mal die Olympischen Winterspiele gehalten. Es war auch das erste mal, dass ein Kanadier in Kanada eine Medallie gewonnen hat. 

Whistler ist nicht nur bekannt für das rießige Skigebiet sondern auch für den wunderschönen  Ort. Alles ist dekoriert, es gibt unzählige süße Geschäfte und Restaurants. Leider aber auch ziehmlich teuer. Insgesamt hat der Trip mich 575$ gekostet. Und dann noch zusätzlich das Dinner, Lunch und alles andere was man kauft. 

Der erste Tag war nur Anreise. Wir haben aber in einem luxuriösen Hotel gewohnt mit Pool, Sauna und Wirlpool, wo wir unsere Abende zusammen verbracht haben. Am ersten Skitag war die Sicht schlecht und es waren nur wenige Pisten offen wegen dem wenigen Schnee. Hatten aber trotzdem Ultra viel Spaß! 

Sicht von der berühmten Godel, die beide Skigebiete Whistler und Blackcomb verbindet. Über 400 Meter hoch! 

Magical

So war die Sicht am zweiten Tag. Deutlich bessere Verhältnisse!

Sicht von der Bergstation

Zusammen mit Freunden macht Skifahrern sogar noch mehr Spaß 

Winter wonderland ❄️

Es werden auch Snowboard Kurse angeboten

Unsere Gruppe. Man wird nach Leveln eingeteilt damit jeder am meisten aus seiner Zeit machen kann und man nicht warten muss. All die Leiter waren junge Leute von der ganzen Welt die ihr Gap year mit Skifahrern verbringen. Es waren besonders viele Engländer und Australier.